PEKiP© Prager-Eltern-Kind-Programm

Seit einem Jahr bin ich nun in der Hebammenpraxis Ellwangen

Seit Mai 2015 biete ich PEKiP-Kurse in der Hebammenpraxis an. Mir macht es sehr viel Spaß, Eltern mit ihren Babys in den Entwicklungsstufen des 1.Lebensjahres zu begleiten.

Das Prager-Eltern-Kind-Programm ist ein Kursangebot für Eltern und ihre Babys von der 4.Lebenswoche bis zum sicheren Gehen (ca. 12.Lebensmonat)

Ziele von PEKiP:

  • Kind durch Bewegungs-, Sinnes- und Spielanregungen in seiner Entwicklung begleiten und unterstützen.
  • Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung.
  • Erfahrungsaustausch zwischen den Eltern.
  • Kind-Kind-Kontakt.

juni_3

Mir ist es wichtig, dass Eltern ihre Babys während der wöchentlichen 1,5. PEKiP-Stunde im Blick haben und auf die Bedürfnisse des Kindes eingehen. Neben dem PEKiP-Schwerpunkt-  entwicklungsbegleitende Anregungen (Anregung zum Drehen, Robben, Krabbeln, Sitzen, Laufen) – werden bei mir in der Gruppe auch Kinderlieder gesungen und Fingerspiele/ Kniereiter durchgeführt.

Juni_2

Aussagen von Mütter, die meine Kurse bereits besucht haben:

„PEKiP ist für mich Entspannung und Anstrengung zugleich: Entspannung, weil mein Kind im PEKiP total ausgeglichen ist und in Kontakt mit anderen gleichaltrigen Kindern kommt und Anstrengung, weil der Raum meist 25°C warm ist.“

„Im PEKiP bekomme ich den Entwicklungsstand meines Kindes erklärt und kann meine Fragen in der Runde stellen.“

„Meine PEKiP-Gruppe war eine gute Mischung aus jungen und älteren Mamas. Ich habe von den Mehrfachmamas sehr viel gelernt.“

„Wir haben nun ein Jahr lang gemeinsam PEKiP gemacht und es hat sich eine Gruppenfreundschaft entwickelt. Auch nach Ende des PEKiP- Kurses treffen wir uns in der Gruppe nun noch regelmäßig.“

„PEKiP ist für mich die Vorstufe zur Krabbelgruppe.“

„Im PEKiP wurde auf jedes Kind individuell eingegangen. In den ersten Monaten wurde viel mit dem Wasserball, Greiflingen und Drehanregungen gemacht. Ab dem zweiten PEKiP-Block wurden unterschiedliche Materialien angeboten/ aufgebaut, damit sich die Kinder in der Grobmotorik auch weiterentwickeln.“

juni_1

Die hier eingestellten Bilder entstanden am vergangen Freitag in meiner PEKiP-Gruppe. Dieser Block endet Anfang Juli 2016. Vielen herzlichen Dank an alle Mamas/Kinder für die Bilder. 🙂

Meine Kursstunden machen mir total Spaß und ich freue mich auf neue Mamas mit ihren Kindern. Anmeldung zum Kurs ist erforderlich.

Viele liebe Grüße
Barbara Engelhard

Vorheriger Beitrag
Einblicke in die freiberufliche Hebammenarbeit
Nächster Beitrag
Warum zur Stillberatung? Ein Erfahrungsbericht
Menü